Charterhouse, London

Reisetipps und Bilder von Charterhouse in London

72

Charterhouse, London

Nutzen Sie auch Fotos Charterhouse, unseren Stadtplan-Charterhouse oder Hotels Nähe Charterhouse.

 Bildansicht von Citysam

Vom Kloster zu einer der größten englischen Public Schools: Das Charterhouse

Das nordwestlich des Museum of London am gleichnamigen Square gelegene Charterhouse fungierte während seiner langen Historie bereits als Kartäuserkloster und eine der großen englischen Public Schools.

Im Jahr 1348 pachtete der Ritter Sir Walter de Manny ein Stück Land um hier einen Friedhof für die Opfer der Pest zu errichten. Kurz vor seinem Tod gründete der Menschenfreund im Jahr 1371 an der Stelle des Friedhofes ein Charterhouse genanntes Kartäuserkloster. Der Architekt Henry Yevele schuf das mit 24 Mönchszellen bestückte Gebäude, in denen die frommen Männer fortan ihr bescheidenes Leben führten.

Nachdem König Henry VIII. die Auflösung der Klöster befahl, ließ der neue Besitzer Edward North den Master’s Court und die beeindruckende Great Hall erbauen. Jetzt konnte sich auch die Königin Elizabeth I. für das Kloster begeistern und sie traf hier im Jahr 1558 die Vorbereitungen für ihre Krönung.

Anno 1611 erwarb der reiche und kinderlose Thomas Sutton das Anwesen und gründete ein Altenheim sowie eine Schule für Jungen aus armen Familien. Diese Public School genoss einen hervorragenden Ruf und wurde unter anderem von dem späteren Gründer der Pfadfindergemeinschaft Robert Baden-Powell besucht. Da die Schule mittlerweile nach Godalming umgezogen ist, stehen heute Teile der Anlage, darunter die aus Steinen der alten Klosterkirche erbaute Great Hall für Besucher offen. Auch die mit imposanten flämischen Webteppichen geschmückte Bibliothek aus dem 17. Jahrhundert ist sehenswert.

Eine lebensgroße Statue in der Kapelle erinnert an Thomas Sutton und während der Restaurierungsarbeiten konnte der Sarg von Sir Walter de Manny geborgen werden.

Übersicht der Bewertungen Charterhouse

Von den vorliegenden Einzelbewertungen zu der Sehenswürdigkeit folgt die Gesamtbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 1507 Bewertungen zu Charterhouse:
68%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Charterhouse Square, EC1A 7HT London

44

St. Stephen Walbrook, London

Nutzen Sie zusätzlich Fotos St. Stephen Walbrook, unseren Stadtplan St. Stephen Walbrook oder Hotels nähe St. Stephen Walbrook.

St. Stephen Walbrook ist eine kleine Kirche in der City of London und liegt nahe der Bank- und Monument-U-Bahn-Stationen. Sie ist Teil der Diözese der Kirche von England und gilt als eines der Meisterwerke von Sir Christopher Wren.

Die Fassade der St. Stephen Walbrook ist sehr schlicht gehalten und auch der nachträglich angefügte Barockturm ist eher unspektakulär. Doch das Innere der St. Stephen Walbrook ist einfach beeindruckend und adelt die Kirche zu einem der schönsten Gotteshäuser in London.

 Bildansicht Reiseführer

Lichtspiele im Inneren der St. Stephen Walbrook

St. Stephen Walbrook Bildansicht Sehenswürdigkeit

Die Kirche ist ein Meisterwerk von Sir Christopher Wren

 Ansicht Sehenswürdigkeit

Die 63 Fuß hohe Kuppel des Gotteshauses

Die St. Stephen Walbrook wurde in den Jahren 1672 bis 1679 nach den Plänen des königlichen Architekten Sir Christopher Wren erbaut. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass die 63 Fuß hohe Kuppel eigentlich auf seinen Entwürfen für die St. Paul’s Cathedral basiert. Das riesige, von korinthischen Säulen unterteilte Gewölbe bildet das Zentrum der Kirche und aufgrund der Fensteranordnung entsteht ein wunderbares Lichtspiel im Inneren der St. Stephen Walbrook.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Kirche schwer beschädigt und musste wieder aufgebaut werden.

Heutzutage ist St. Stephen Walbrook für zwei Besonderheiten berühmt: Zum einen für Henry Moore’s kontroversen weißen Steinaltar aus dem Jahr 1987 im Mittelpunkt der Kirche und andererseits für das Telefon in der Glasbox. Diese Installation ist ein Tribut an Dr. Chad Varah, der im Jahr 1953 die so genannten Samaritans gründete. Sie waren die erste, rund um die Uhr erreichbare, nicht-klerikale Telefonseelsorge der Welt. Die Niederlassung der Samaritans arbeitete in der Kirche bevor sie letztendlich in die Marshall Street in Soho zogen.

Gesamtbewertung St. Stephen Walbrook

Von den einzelnen Bewertungen über die Sehenswürdigkeit ergibt sich die Durchschnittsbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 2674 Bewertungen zu St. Stephen Walbrook:
71%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Walbrook, EC4N 8BN London
Telefon: +44 - 20 - 79321100

46

London Stone and Temple of Mithras, London

Besuchen Sie zusätzlich Fotos London Stone, den Stadtplan London Stone oder Hotels nähe London Stone.

Der Bau des Bahnhofs in der Cannon Street, südwestlich der St. Stephen Walbrook, bestätigte endlich, was bereits zuvor vermutet wurde: Unter der Station befinden sich Teile einer römischen Palastanlage aus dem ersten Jahrhundert nach Christus.

 Ansicht von Citysam

Ruinenteile des Temple of Mithras

Der London Stone genannte Steinblock gehörte ebenfalls zu der Anlage und kann in der 111 Cannon Street EC4 besichtigt werden. Hier wird der aus Kalksteinfragment bestehende Stein in einem Glaskasten hinter einem Ziergitter aufbewahrt. Um den Stein kursieren viele Legenden: Eine besagt, dass London untergeht, sollte der Stein jemals zerstört oder aus der Stadt entfernt werden. Glaubt man der mythologischen Chronik Historia Regum Britanniae von Geoffrey of Monmouth, so ist der aus Troja stammende Brutus von Britannien der Stadtgründer Londons. Zu Ehren der Göttin Diana ließ er einen Tempel errichten, in dem der London Stone angeblich als Altarstein gedient haben soll. Schenkt man einer anderen Legende Glauben, so ist der London Stone der letzte Überrest eines Steinkreises des Ludgate-Hügels, auf dem heute die St. Paul’s Cathedral steht.

Im Jahr 1954 wurde ein Stück weiter auch der römische, etwa aus dem Jahr 250 stammende Temple of Mithras ausgegraben und zählt zu den bedeutendsten archäologischen Funden aus der Römerzeit in London. Ursprünglich stand der Tempel am östlichen Ufer des heute unterirdisch verlaufenden Baches Walbrook. Während der Ausgrabungsarbeiten kamen mehrere italienische, aus weißem Marmor gestaltete Figuren der Götter Minerva, Merkur, Serapis und Mithras ans Tageslicht und zudem fand man vor Ort hergestellte Venus-Figuren aus Lehm.

Die Fundstücke der Ausgrabungen, wie Büsten und Statuen sind heute im Museum of London ausgestellt und der Tempel selbst wurde einige Meter in die Queen Victoria Street versetzt, da er einem Bauprojekt im Wege stand. Die Ruinen sind öffentlich zugänglich.

Gesamtbewertung London Stone

Aus den vorliegenden Sehenswürdigkeitsbewertungen über die Attraktion ergibt sich die durchschnittliche Bewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 1689 Bewertungen zu London Stone:
67%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Cannon Street, EC4 5AS London
U-Bahn: Cannon Street

39

St. Bartholomew the Great, London

Besuchen Sie zusätzlich Fotos St. Bartholomew the Great, den Stadtplan-St. Bartholomew the Great und Hotels nähe St. Bartholomew the Great.

St. Bartholomew the Great ist eine der besterhaltenen normannischen Kirchen der Themsemetropole und liegt nordwestlich des Museum of London in Smithfield. In diesem Stadtteil ließen sich viele Restaurants, Bars und Pubs nieder.

Eigentlich ist die Kirche, deren Name auch gern auf "Great St. Barts" verkürzt wird, nur eine von zwei, ehemals durch ein Krankenhaus verbundenen Kirchen. Das kleinere Gotteshaus heißt St. Bartholomew the Less und ist sowohl historisch als auch architektonisch weniger interessant als the Great.

Ursprünglich bestand St. Bartholomew the Great aus einem Kloster und einem Krankenhaus – beide Gebäude wurden im Jahr 1123 auf Initiative von Thomas Rahere errichtet. Dieser erkrankte während einer Pilgerreise und versprach ein Hospital zu errichten, sollte er gesund nach Hause zurückkehren. Eine weitere Vision des heiligen Bartholomäus brachte ihn außerdem zur Errichtung eines Klosters.

 Bild Attraktion  Blick ins Innere von St. Bartholomew the Great

Blick ins Innere von St. Bartholomew the Great

 Ansicht Attraktion

Eine der besterhaltensten normannischen Kirchen von London

 Fotografie von Citysam

Die Kirche diente in zahlreichen Filmen als Kulisse

Im Jahr 1420 wurde das Krankenhaus vom Kloster getrennt und Henry VIII. übergab das Spital an die City of London. Das Konvent fiel der Säkularisierung zum Opfer.

Doch trotz der Zerstörung blieb einiges aus der Gründerzeit des Klosters erhalten und so entdecken die Besucher hier die ursprüngliche, normannische Bausubstanz. Auch das Grabmal von Thomas Rahere mit einer Liegefigur aus dem zwölften Jahrhundert ist bis heute in Great St. Barts beheimatet.

Den großen Brand des Jahres 1666 überstand St. Bartholomew the Great problemlos, die Zweckentfremdung im 18. Jahrhundert – Hausbesetzer nahmen das Sakralbau in Beschlag – richtete jedoch einen erheblichen Schaden an. Erst im späten 19. Jahrhundert wurde St. Bartholomew the Great von Aston Webb wieder aufgebaut und ihrem eigentlich Zweck zugeführt. Die danach folgenden Zerstörungen des Ersten und Zweiten Weltkrieges konnten der Kirche wiederum nichts anhaben.

Für Filmfreunde dürfte interessant sein, das Great St. Barths als Kulisse für viele Filme diente, unter anderem spielen hier Szenen der Streifen "Vier Hochzeiten und ein Todesfall", "Shakespeare in Love" oder "Elizabeth: The Golden Age".

Wenn man St. Bartholomew the Great besichtigen möchte, darf man seine Geldbörse nicht vergessen: Great St. Barts ist die erste Kirche in Großbritannien, die Eintritt verlangt.

Gesamtbewertung St. Bartholomew the Great

Aus den separaten Einzelbewertungen zu dieser Attraktion folgt die Gesamtbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 2385 Bewertungen zu St. Bartholomew the Great:
72%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: West Smithfield/ Cloth Fair, EC1A 7HT London
Telefon: +44 - 20 - 76065171

  • Die Tower Bridge verbindet die City of London mit dem Stadtteil Southwark u...
  • Die Royal Academy of Arts ist die wichtigste Kunstinstitution in Großbritan...
  • Big Ben ist eines der berühmtesten Wahrzeichen von London – vielleicht auch...
  • Der Buckingham Palace ist die offizielle Londoner Residenz der britischen M...

Stadtplan Charterhouse

Charterhouse London Stadtplan

Im Augenblick beliebte London Hotels

St Giles London – St Giles Classic Hotel Motiv
Bedford Avenue, WC1B 3GH London
EZ ab 30 €, DZ ab 30 €
The Hotel Russell Bildansicht
1-8 Russell Square, WC1B 5BE London
EZ ab 76 €, DZ ab 90 €
The Regency Hotel Impressionen
100 Queen's Gate, SW7 5AG London
EZ ab 40 €, DZ ab 40 €
The Montcalm Motiv
34, Great Cumberland Place, W1H 7TW London
EZ ab 60 €, DZ ab 60 €

Den Reiseführer von London als PDF-Download

Sie erhalten den kompletten London-Reiseführer einschließlich den Bildern und Landkarten per PDF kostenfrei bei jeder Buchung einer Unterkunft in London
Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in London

London-Reiseführer:

Ausführlicher London-ReiseführerBis 255 Fotos, 32 London Stadtpläne, 180 SeitenInhalte, Ausschnitte und Gestaltung gezielt auswählbarFür 30 Reiseregionen verfügbarPer Download gratis zur Buchung einer Unterkunft in London oder für nur 9,95€ in unseren Online Shop

Wichtige Kategorien bei uns:

Bei Citysam finden Sie London Hotels verschiedenster Kategorien inklusive einem kostenlosen PDF Reiseführer mit jeder Reservierung mit Hintergrundinformationen vieler Sehenswürdigkeiten, den frei beweglichen London Stadtplan mit Landkarten und interessante Fotos von London.

Straßenkarte dieser Attraktion

Betrachten Sie die umgebenen Straßen in dem Charterhouse-Stadtplan. Entdecken Sie dort weitere Sehenswürdigkeiten sowie Hotels.

Zusätzliche Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Im Umkreis findet man folgende Attraktionen: Marble Arch (200 m)Hyde Park (300 m)Speaker’s Corner (500 m)Wallace Collection (500 m)Madame Tussauds (900 m) Sehen Sie hier auch nach ähnlichen zahlreiche weitere bekannte Reiseziele in London.

Hotels von Citysam

Beliebte London-Hotels jetzt finden sowie reservieren

Folgende Unterkünfte befinden sich bei Charterhouse und sonstigen Attraktionen wie Tower of London, Tower Bridge, St. Paul's Cathedral. Zusätzlich finden Sie in unserer Unterkunftsplattform momentan 1.400 weitere Hotels von London. Jede Buchung inkl. gratis PDF-Reiseführer für Ihre Reise.

Malmaison London 4*

18-21 Charterhouse Square 120m bis Charterhouse
Malmaison London

onefinestay - Clerkenwell 5*

Various places around Clerkenwell 150m bis Charterhouse
onefinestay - Clerkenwell

Barbican Apartments - City Of London Inoffizielle Bewertung 4

3 Leo Yard 160m bis Charterhouse
Barbican Apartments - City Of London

The Zetter Hotel 4*

86-88 Clerkenwell Road 180m bis Charterhouse
The Zetter Hotel

The Rookery Inoffizielle Bewertung 4

Peters Lane, Cowcross Street 190m bis Charterhouse
The Rookery

Suche nach weiteren Hotels:

Anreise:
Abreise:

Community mit Forum für Deine Kontakte

Häufig gestellte Fragen und Antworten betreffs London jetzt im übersichtlichen Forum.

Weitere Posts im London Forum von anderen Charterhouse Fans

Ihre Frage zu Charterhouse im Forum:

gast: Kostenlose Atraktionen (3 Antworten)
Die Eintrittspreise in London sind ja ziemlich gesalzen.Gibt es eigentlich auch kostenlose Museen und sonsige Atraktionen? Hat jemand Tipps wie man z....
weiterlesen / antworten
Hotels Flug + Hotel Flüge Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos Forum meinCitysam

Charterhouse in London Copyright © 1999-2017 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.